8 Gründe: Warum gehört eine Praxis-Website ins Internet?

 

1. Grund: Der potenzielle Patient ist schon da

Ihre Patienten sind online und zusehends auch mobil unterwegs. Laut dem Magazin Wirtschaftswoche werden bereits mehr Smartphones und Tablet-PCs als PCs und Notebooks verkauft. Patienten nutzen mobiles Internet immer und überall. Deswegen muss eine Praxis-Website immer und auf jedem Endgerät darstellbar sein – die Lösung hierfür ist „Responsive WebDesign“. Damit passt sich die Darstellung einer Website jeder beliebigen Bildschirmgröße an.

Lesen Sie mehr zu den Themen Mobiles Internet – Nutzung steigt kontinuierlich und Responsive WebDesign

2. Grund: Die Konkurrenz ist schon da

Kontakt-Tastatur

Früher vergingen meist viele Jahre, bis unzufriedene, wechselwillige Patienten sich tatsächlich für eine andere Arztpraxis entschieden. Zu groß war die Befürchtung „vom Regen in die Traufe zu kommen“. Seitdem sich Praxen im Internet präsentieren können, sinkt diese Schwellenangst. Die Praxis-Website ist bei der Arzt-Suche zu einem relevanten Entscheidungskriterium geworden. Warum sollten Patienten sich auch ausschließlich auf die Empfehlung von Freunden und Bekannten verlassen, wenn sie im Internet Praxis-Websites und  Bewertungsportale mit einer Vielzahl von Meinungen und Vergleichsmöglichkeiten finden? Mundpropaganda passiert heute verstärkt online. Wer sich als Behandler nicht im Internet präsentiert, überlässt den Mitbewerbern das Feld. Rund 50 % aller Arztpraxen haben bereits eine eigene Webseite.

3. Grund: Der Erstkontakt geht vom Patienten ausFamilien-Patienten

Gesundheit und Krankheit sind persönliche Themen. Darüber zu sprechen erfordert Vertrauen. Patienten möchten Sie am besten schon kennenlernen, bevor sie sich für den Besuch Ihrer Praxis entscheiden. Eine Online-Präsenz macht einem Patienten ein Angebot, ohne dass er etwas von sich preisgeben muss. Mit einem seriösen, kompetenten Eindruck werden Hemmschwellen abgebaut. Der beste Gesamteindruck gewinnt – und zwar neue Patienten.

4. Grund: Marketing-Kommunikation war noch nie so einfach und kostengünstig

Eine mittelgroße Werbeanzeige in einer Tageszeitung kostet meist mehr als 1.500 Euro und wird von den Lesern nur für einen kurzen Augenblick gesehen – dann wandert sie zum Altpapier. Für den Preis von zwei bis drei Anzeigen erhalten Sie die Basis für ein komplettes Online-Marketing:

* Praxis-Website im Responsive WebDesign
* optimierter Brancheneintrag (Google+ Seite)
* Social Media (Facebook Fanpage)
* optimierte Einträge in Bewertungsportalen und Webverzeichnissen
* Suchmaschinen-Optimierung
* u.v.m.

5. Grund: Mit dem Froschprinzip gehen Sie unter

Das Froschprinzip: Hinsetzen – Abwarten – vom dem leben, was vorbeikommt. Praxis eröffnen und darauf warten, dass die Patienten die Praxis ernähren. Heute wollen Patienten aber nicht mehr die nächstbeste Praxis aufsuchen, sondern eine fundierte Entscheidung für oder gegen eine Praxis treffen können. Deswegen sollten Sie sich als Praxisinhaber mit Ihrem Wissen und Können aktiv am Markt positionieren und dem Patienten eine gute Entscheidungsgrundlage liefern.

6. Grund: Ein stimmiges Gesamtbild (Corporate Identity) macht Sie unverwechselbar

Corporate Design

Unverwechselbarkeit mit hohem Wiedererkennungswert erreicht man durch ein „Corporate Design“. Damit ist ein stimmiges Erscheinungsbild gemeint, das sich in allem widerspiegelt, was der Kommunikation mit Interessenten und Patienten dient – von der Praxis-Website bis zu Drucksachen wie Visitenkarten und Briefbögen. Dabei bietet es sich an, das Farbkonzept der Praxis aufzugreifen. Gleichberechtigt neben Ihrem Auftreten und Ihren medizinischen Leistungen bleibt dem Patienten so Ihre „Corporate Identity“ im Gedächtnis – die in jedem Detail gelebte Unternehmensphilosophie. Es liegt in Ihrer Hand, wie Sie von Ihrer Zeilgruppe charakterisiert werden.

7. Grund: Ihre Praxis-Website als sprudelnde Informationsquelle

Eine Praxis-Webseite ist natürlich auch eine konstant verfügbare Visitenkarte. Darauf sollten Sie sich aber nicht beschränken. Im Wettbewerb sticht derjenige hervor, der mehr mitzuteilen hat als Kontaktdaten und Öffnungszeiten. Mit unserem Elektronischen Patienten-Informations-System e|pat|in® können Sie z.B. vollautomatisch hochwertige, redaktionelle Texte in Ihre Website einbinden. Damit bieten Sie Ihren Patienten einen zusätzlichen Service außerhalb der Sprechstunde und ohne Mehraufwand für die Praxis. Bauen Sie die Hemmschwelle für den Erstkontakt ab, indem Sie schon vorher für Ihre Patienten da sind. Das Internet ist „Multimedia“ in Reinform. Stellen Sie Fotos, Texte, Videos bereit, damit er sich besser entscheiden kann – und zwar für Sie.

8. Grund: Patienten werden zu Multiplikatoren

Multiplikatoren

Mundpropaganda wird für Sie immer eine wichtige Rolle spielen.  Es ist gut, wenn der Name Ihrer Praxis in aller Munde ist.  Mit einer informativen, modernen Praxis-Website können Sie Ihre Reichweite jedoch signifikant erhöhen – denn so lässt sich nicht nur Ihr guter Name verbreiten, sondern der Link zu Ihrer Website gleich mit. Machen Sie sich den Effekt des „Social Proof“ („Soziale Bewährtheit“) zunutze: Menschen vertrauen darauf, dass das Verhalten anderer Menschen vorteilhaft ist, z.B. die Wahl Ihrer Praxis. Somit dient eine Praxis-Website nicht nur als Informationsquelle für Bestands-Patienten, sondern als komfortables Kontaktangebot für alle Interessierten. Ihr zufriedener Patient kann Ihren Link dann problemlos weitergeben. Empfehlungs-Marketing leichtgemacht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.