Der informierte Patient …

Patienten-Informations-System

 

Die Bedeutung professioneller Patienten-Information-Systeme wie e|pat|in®

War früher der Arzt die vorrangige Informationsquelle bei Fragen zu Gesundheit und Krankheit, informieren sich Patienten heute mehr und mehr im Internet zu Gesundheitsthemen und tauschen sich untereinander aus. Fast 28 Millionen Bundesbürger, das sind 64 Prozent aller deutschen Internetnutzer, erkundigen sich bereits im Web nach Krankheiten, Verletzungen oder einer gesunden Ernährung. Tendenz steigend. Vor fünf Jahren waren es erst 50 Prozent.

Das Internet wird zum Gesundheitsratgeber

Wen es zwickt und zwackt oder im Rücken schmerzt, der googelt seine Beschwerden erst einmal im Internet. Aber auch im Anschluss an einen Arztbesuch recherchieren viele nach Patienten-Informationen im World Wide Web, beispielsweise auch, um an eine zusätzliche Meinung zu gelangen. Das Internet wird dabei durchaus auch als Quelle für präventive, das heißt vorbeugende Maßnahmen gesehen. Wie ernähre ich mich zum Beispiel richtig oder wie viel Bewegung muss sein, damit ich gesund bleibe.

Vorteile eines Patienten-Informations-Systems wie e|pat|in®

Das Internet wird also immer mehr zum Gesundheits-Ratgeber. Das bedeutet aber auch: Der informierte Patient wird kritischer und seine Erwartungen gegenüber dem Arzt verändern sich. Ärzte und auch Therapeuten können und sollten diese Erkenntnisse clever nutzen – zum Beispiel, indem sie ihre Beratungs- und Behandlungsangebote durch entsprechende Online-Angebote wie beispielsweise ein professionelles Patienten-Informations-System wie e|pat|in® (www.epatin.de) auf ihrer Praxiswebsite ergänzen. Sie erreichen damit ihre Patienten mit passgenauen Themen zu jeder Tageszeit, binden „Altpatienten“ und finden passende neue dazu. Und der Patient sagt sich, mein Arzt macht sich Gedanken um meine Gesundheit. Ich kann auf der Website noch einmal nachlesen, was er mir zu meinen Beschwerden gesagt hat und finde noch viele wertvolle Zusatzinformationen zu diesem Thema.

Ein Patienten-Informations-System wie e|pat|in® schafft also für beide Seiten Vorteile. Der Patient fühlt sich gut informiert und betreut, der Arzt freut sich über einen „aufgeklärten“ und zufriedenen Patienten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.