Wirtschaftlich schädlich: keine oder unzureichende Website (4)

Reputation Website

90% der Deutschen erwarten einen Online-Auftritt von Unternehmen. Das belegt eine aktuelle und repräsentative GfK-Umfrage von Greven Medien zur Bedeutung einer Unternehmens-Website, in der speziell nach kleinen Unternehmen – etwa einer Arztpraxis – gefragt wurde. Wer nicht mit einer eigenen Website im Internet vertreten ist, verzichtet demnach auf ein Drittel seiner Kunden. Ein fehlender oder mangelhafter Online-Auftritt führt außerdem zu einem Imageverlust, denn für knapp die Hälfte der Deutschen wirken Unternehmen ohne Website nicht zeitgemäß, unprofessionell und im schlimmsten Fall gar unseriös. Doch die Website allein reicht nicht aus: Der Kunde erwartet auch eine klare Struktur und relevante Informationen, um sich vor dem ersten Kontakt über das Unternehmen informieren zu können. Liegen die gewünschten Informationen nicht vor, wechselt gut ein Drittel der Interessenten mit nur einem Klick zur Konkurrenz.

Die Praxis-Website als digitale Visitenkarte

Von einer ansprechenden Internet-Präsenz profitieren kleine und mittelständische Unternehmen mit lokaler Ausrichtung enorm. Vor allem Mediziner sollten sich den hohen Marketing-Nutzen einer Website bewusst machen: Das beste Produkt oder die beste Dienstleistung bringt nichts, wenn die Praxis sich nicht im Internet präsentiert. Noch nie war der Erfolgsfaktor einer professionell erstellten Praxis-Website so hoch wie heute. Insbesondere in den letzten drei Jahren haben sich online zahlreiche Möglichkeiten ergeben, die Website im Google-Ranking ganz weit nach oben zu bringen. Dazu zählen:

  • Google sucht lokal
    Bei typischen Suchanfragen mit lokalem Bezug – etwa Zahnarzt – antwortet Google mit lokalen Treffern. Dieses Vorgehen wirkt besonders effektiv in Kombination mit hochwertigem Content auf der Praxis-Website. Denn gerade bei nicht einmaligen, allgemein gehaltenen Stichwörtern (z.B. Parodontose) ist es umso wichtiger, dass sich die Praxis mit besseren Inhalten von ihren Mitbewerbern abhebt, um im Suchmaschinen-Ranking entsprechend weiter oben gelistet zu werden.
  • Content is king
    Google belohnt hochwertigen Content: Mit Hilfe gezielter Textseiten setzen sich Websites gegen ihre regionalen Mitbewerber durch. Denn die sogenannten Landing Pages sind auf das Leistungsangebot der Praxis und Schlüsselwörter mit hohem Suchwortaufkommen im Umkreis des Unternehmens optimiert.
  • Responsive WebDesign
    Das ideale Format für mobile Geräte heißt Responsive WebDesign. Moderne Websites sind, wie auch ihre Nutzer, mobil: In ihrem Layout passen sich die Internet-Präsenzen jedem mobilen Endgerät – ob Smartphone oder Tablet – automatisch an und bieten den vielen mobilen Nutzern einen besonderen Service.
  • Initiative Schema.org
    Basierend auf einer einheitlichen Ontologie, stellt die Auszeichnungssprache schema.org den Suchmaschinen strukturierte Daten bereit. Damit können Inhalte auf Websites gekennzeichnet werden, um von den Suchmaschinen leichter erkannt zu werden. Durch diese vereinheitlichte Auszeichnungssprache wird den Suchmaschinen geholfen, relevantere Suchergebnisse anzuzeigen.
  • Semantische Suche
    Mit der Einführung des Hummingbird-Algorithmus im Jahr 2013 kann Google Wissen anders abrufen: Die Suchmaschine reagiert nicht mehr nur auf einzelne Begriffe, sondern erkennt semantische Zusammenhänge. Dadurch kann eine Suchanfrage präziser beantwortet und mit den inhaltlich relevanten Texten in Verbindung gebracht werden.
  • Mobile Revolution
    Die Suchanfragen von mobilen Endgeräten wie Smartphones oder Tablets übersteigt die von stationären Geräten enorm. Websites im Responsive WebDesign, die sich jedem mobilen Endgerät anpassen, werden diesen Suchanfragen gerecht.
  • Präzise Analysen
    Im Internet stehen verschiedene Analyse-Möglichkeiten zur Verfügung, um die Inhalte einer Website passgenau auf die jeweilige Zielgruppe abzustimmen. Mit Hilfe des Google Adwords-Tools ‚Keyword-Planner‘ kann so beispielsweise das Suchwortaufkommen der für eine Praxis relevanten Begriffe in einer bestimmten Region ermittelt werden.
  • Der neue Such-Algorithmus von Google
    Auf den neuen, benutzerfreundlichen Web-Standard reagierte Google am 21. April 2015 mit einem neuen Such-Algorithmus: Websites mit lokalem Bezug, die nicht für mobile Geräte optimiert sind, werden bei den Suchergebnissen weiter hinten gelistet. Davon wiederum profitieren Internetpräsenzen, die bereits im Responsive WebDesign programmiert sind: Sie erscheinen im Google-Ranking an den obersten Stellen – und werden mit etlichen Besuchern belohnt.
  • Gestiegene Qualitätsansprüche
    Die Erwartungen der Nutzer und der Suchmaschinen an eine professionelle Website sind hoch. Entscheidend sind u.a. schnelle Ladezeiten, moderne Techniken, die Codequalität des Quellcodes bei der Programmierung der Website sowie eine optimale Kombination von Textqualität und -quantität. Je professioneller eine Praxis-Website gestaltet ist, umso optimaler gewinnen Mediziner über ihre Website genau passende Patienten hinzu.

N3MO: Ihr Partner für erfolgreiche Online-Kommunikation

Mit einer professionellen Website als Basis und darauf abgestimmten Marketing-Maßnahmen bietet N3MO seinen Kunden eine zielgruppenorientierte Lösung, um Mediziner und andere lokal agierende Unternehmen im Internet sichtbar zu machen. Für fast alle Maßnahmen fallen lediglich einmalige, überschaubare Kosten an: Selbst bei einem erweiterten Komplettpaket für Online-Kommunikation liegt der Preis inkl. Umsatzsteuer bei weit unter 8.000 Euro! Beachtet man, dass diese Investition über viele Jahre ihre hohe Wirkung entfaltet, ist dieses Marketing aus kaufmännischer Sicht mehr als anzuraten.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen zur Verfügung – sprechen Sie uns an!


Foto:  © pichetw – fotolia.com