Alle Beiträge von Wolfgang Koll

Veranstaltung: Altersvorsorgepflicht für Selbständige und Freiberufler

Einladung Einladung Veranstaltung Altersvorsorgepflicht für Selbständige und Freiberufler

 
Bisher gestalten Selbständige ihre Altersvorsorge eigenverantwortlich. Das Spektrum der Anlageformen reicht dabei von Immobilien über Wertpapierfonds bis zu Versicherungen. Diese Vielfalt der Vorsorgemöglichkeiten droht nun eingeschränkt zu werden, weil die Große Koalition angekündigt hat, eine Altersvorsorgepflicht für Selbständige und Freiberufler einführen zu wollen.

Welche Folgen diese Entwicklung haben kann, und wie die Wahlfreiheit möglichst groß bleibt, für das Alter vorzusorgen, erläutert Lothar Koch vom Bund der Selbständigen, Landesverband Schleswig-Holstein e.V. in der Veranstaltung:

Altersvorsorgepflicht für Selbständige und Freiberufler – was kommt auf kleine Unternehmen zu?

Am 27.06.2019 im Technik- und Ökologiezentrum Eckernförde (TÖZ).

Weiterlesen

Cyber-Angriffe: Sind Unternehmen dazu verpflichtet, sich zu schützen?

Foto zu N3MO Blog-Beitrag Cyber-Angriffe: Sind Unternehmen dazu verpflichtet, sich zu schützen?

 
Die Einführung der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) Mitte letzten Jahres sowie aktuelle und spektakuläre Datendiebstähle sorgen weiterhin für viel Unsicherheit und ungeklärte Fragen in den Praxen und den Unternehmen.

So erreichen uns bei N3MO immer wieder Anfragen wie diese:

  • Muss ich mich tatsächlich auf einen Cyber-Angriff auf mein Unternehmen vorbereiten?
  • Wie gefährdet ist mein Unternehmen eigentlich?
  • Besteht wirklich eine Handlungspflicht oder ist das Thema gerade „modern“?

Rechtsanwalt Christian Schmidt ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht sowie Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT) in der Lübecker Kanzlei Schmidt & Schmidt. Im Rahmen unserer Zusammenarbeit haben wir ihn um ein aktuelles juristisches Statement zu den Obliegenheiten (Verpflichtungen im Sinne gesetzlicher Vorschriften) von Unternehmen gebeten.
 

Lesen Sie hier die Antwort von Christian Schmidt:

Weiterlesen

Aktuelle Informationen zur Cyber-Sicherheit in Arztpraxen

N3MO - Blog-Beitrag - Aktuelle Informationen zur Cyber-Sicherheit in Arztpraxen

Wie wir bereits berichteten, haben wir unsere Dienstleistungen in den Bereichen Cyber-Sicherheit und Datenschutz ausgeweitet. Wir möchten Sie dabei unterstützen, die Anforderungen in diesen Bereichen sicher zu erkennen und erfolgreich in Ihrer Praxis umzusetzen.

Mehr Wissen für Ihre Sicherheit

Damit Sie sich selbst möglichst zielgerichtet und umfangreich zum Thema Cyber-Sicherheit informieren können, empfehlen wir Ihnen im Folgenden eine Auswahl aktueller und informativer Presseveröffentlichungen zum Thema.

Diesen Informations-Service wollen wir auch in Zukunft fortsetzen.


 

Weitere wichtige Veröffentlichungen zum Thema Cyber-Sicherheit in Arztpraxen:

TV-Beitrag zum Thema Cyber-Sicherheit in Arztpraxen (Video)
Tagesschau vom 08.04.2019, ARD

Weiterlesen

Cyber-Risiken minimieren, DS-GVO erfüllen mit N3MO

Cyber-Risiken steigen stetig an, Datenschutz-Grundverordnung stellt hohe Ansprüche

N3MO Dienstleistungen für die Bereiche Datenschutz und Cyber-Sicherheit

Warum N3MO Dienstleistungen im Bereich Datenschutz und Cyber-Sicherheit anbietet

Seit fast 20 Jahren bieten wir unseren Kunden Web-Accounts und Serviceleistungen für Webhosting und E-Mail an. Im Bereich WebDesign und Online-Kommunikation haben wir bereits, in Kooperation mit einem Fachanwalt, Lösungen für die Datenschutzerklärungen und das Impressum in der Website und der Facebook Fanpage entwickelt.

Auch hat die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) viel mit Kommunikation, Kunden- bzw. Patienten-Beziehungsmanagement (CRM) und auch E-Mail-Verkehr zu tun. Aus diesen Gründen mussten wir uns seit Anfang 2018 – nicht nur für uns selbst – systematisch mit der DS-GVO beschäftigen.

Jetzt sind wir für niedergelassene Mediziner einen Schritt weitergegangen

Weiterlesen

Sind Sie sicher, dass Sie sicher sind ???

Digitale Sicherheit - Tipps und Hilfestellung von N3MO

Man muss es ganz klar sagen: Eine absolute Sicherheit wird es im IT-Bereich und im Internet nicht geben. Aber man kann trotzdem selbst eine ganze Menge tun, um sich bestmöglich zu schützen.

Zurzeit erhalten wir vermehrt Informationen über Probleme mit gehackten E-Mail-Konten und Erpresser-E-Mails und sind dabei, unser Dienstleistungsspektrum für diesen Themenbereich und bzgl. der Datenschutz-Grundverordnung zu erweitern.

„Bitte geben Sie Ihr Passwort ein …“

Von zentraler Bedeutung ist der Einsatz geeigneter Passwörter:

  • Ein gutes, nicht zu einfaches Passwort sollte mindestens aus 12 Zeichen bestehen.
  • Verwenden Sie dabei Groß- und Kleinbuchstaben, Sonderzeichen und Ziffern.
  • Wählen Sie keine Namen, Geburtsdaten, Wörter oder Tastaturfolgen.
  • Ändern Sie Ihr Passwort regelmäßig, insbesondere bei Ihren E-Mail-Adressen.
  • Verwenden Sie für unterschiedliche Dienste verschiedene Passwörter.

„Wie soll ich mir das alles merken?“

Je mehr Sie sich im Internet bewegen und verschiedene Dienste nutzen, desto häufiger werden Sie ein Passwort anlegen und verwalten müssen.

Weiterlesen

Ausreichend sicher vor Hackern ???

IT-Sicherheit und Cyber-Risiken - N3MO

Nicht nur Patientendaten sind in Gefahr – schützen Sie sich vor Cyber-Risiken!

Sie verfügen privat und ebenso in Ihrer Praxis über eine Vielzahl sensibler Daten. Sie recherchieren im Internet, nutzen Online-Portale und kommunizieren per E-Mail. Die seit Mai letzten Jahres gültige europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verlangt von Ihnen eine Vielfalt von Maßnahmen zum Schutz personenbezogener Daten. Sie sind verpflichtet, jegliche Datenschutzverletzung – egal ob durch eine Panne bei Ihnen oder durch einen Cyber-Angriff – innerhalb von 72 Stunden den Behörden zu melden. Oft ist es aber gar nicht so einfach zu erkennen, ob ein ernsthaftes Problem vorliegt.

Der Super-Gau: der Diebstahl Ihrer Patientendaten

Das Hacken Ihrer Praxis-IT kann nicht nur zu einem völligen Stillstand im Praxisablauf führen, sondern sehr viel weitreichendere Probleme mit sich bringen. Ihre Patientendaten gehören zu den sensibelsten Daten überhaupt und werden vom Gesetzgeber als besonders schützenwert eingestuft. Datenschutzverletzungen ziehen Strafen und hohe Bußgelder nach sich – bis zu vier Prozent Ihres Jahresumsatzes. Geraten Ihre Patientendaten in falsche Hände, sind Sie gesetzlich verpflichtet, den Vorfall unverzüglich den zuständigen Landesdatenschutzbeauftragten sowie den Betroffenen mitzuteilen. Das Vertrauen Ihrer Patienten kann dadurch schweren Schaden erleiden.

Weiterlesen

Datenschutzerklärung in der Website aus dem Werkzeugkasten ein Risiko?

Christian Schmidt

Wolfgang Koll und Christian Schmidt

Seit mehreren Wochen ist die neue Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft und sorgt weiterhin für viel Gesprächsstoff. Auf der einen Seite wird sie als große Errungenschaft für den Datenschutz gefeiert, während sie auf der anderen Seite für viel Verunsicherung sorgt. Bis heute ist in vielen Unternehmen noch längst nicht alles umgesetzt, was die neue Richtlinie bestimmt, und auch viele Websites sind weit davon entfernt, als DS-GVO-konform zu gelten.

Gerade im Online-Bereich setzen viele Unternehmen auf schnelle und vorgefertigte DS-GVO-Lösungen, die aber oft nicht zu Ende gedacht und unvollständig sind.

Grund genug für Wolfgang Koll, Geschäftsführer der Agentur N3MO – New Marketing 3.0 und Berater zahlreicher Inhaber von Websites, im Interview Fragen zu dem Einsatz von vorgefertigten Datenschutzerklärungen aus Website-Baukästen und Online-Generatoren an den Lübecker Fachanwalt für Informationstechnologierecht Herrn Christian Schmidt zu stellen.

Weiterlesen

DS-GVO-Lösung von N3MO aus Eckernförde kommt sehr gut an

Wolfgang Koll (N3MO) stellt in einem Fachvortrag die gemeinschaftlichen DS-GVO-Lösung vor
Wolfgang Koll (N3MO) stellt in einem Fachvortrag die gemeinschaftlichen DS-GVO-Lösung vor.

N3MO hilft Website-Betreibern die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) rechtskonform umzusetzen und spart dabei noch Aufwand und Kosten.

Nachdem es in den vergangenen 2 Jahren verhältnismäßig ruhig um das Gesetz war, schlagen die Wellen jetzt umso höher, denn nach einer zweijährigen Übergangsfrist wird die Datenschutz-Grundverordnung ab 25. Mai 2018 endgültig für alle Unternehmen zur Pflicht. Das Mehr an Datenschutz führt zu Änderungen und Verschärfungen in diesem Bereich, insbesondere für jeden Betreiber von Websites, Blogs, Newsletter oder Shops.

N3MO (Eckernförde) betreut bundesweit eine große Zahl von Kunden-Websites und hat festgestellt, dass fast alle einfachen Websites ohne Shops nahezu identische Datenschutzbedingungen erfüllen müssen. N3MO selbst darf als Marketing-Agentur keine Rechtsberatung leisten, wohl aber Strategien entwickeln. So hat das Unternehmen aus Eckernförde in Zusammenarbeit mit einem Lübecker Fachanwalt für Informationstechnologierecht eine schlanke und kostengünstige Lösung erarbeitet, die es Besitzern von einfachen Websites erlaubt, in einer gemeinsamen Lösung ihre Website in Hinblick auf die DS-GVO rechtssicher zu halten.

Das Interesse an der gemeinschaftlichen Lösung ist groß und löst Begeisterung aus.

Weiterlesen

Sommerloch ade! Mit einfachen Kampagnen saure Gurken vertreiben

sommerloch ade

Sie kennen das: Jedes Jahr sorgt das Sommerloch für Mindereinnahmen in der Kasse. Dagegen gibt es jetzt ein sehr erfolgreiches Rezept.

Breit gestreut Zielgruppen erreichen und virale Effekte auslösen

Mit einer Inbound-Marketing Kampagne erreichen Sie mit kleinem Budget eine enorm hohe Reichweite.

Die Kanäle: Website + Online-Pressemitteilung + Google My Business + Facebook Fanpage + Facebook-Anzeige + Newsletter

Online-Kommunikation ist inzwischen der wichtigste Kanal für erfolgreiches Marketing. Dreh- und Angelpunkt ist die eigene Website. Diese muss nach speziellen Kriterien (z.B. Responsive WebDesign und OnPage SEO …) optimiert sein, damit die Marketing-Maßnahmen ihre volle Wirkung entfalten.

Inbound-Marketing steigert die Reichweite und liefert neue wertvolle Kontakte

Inbound-Marketing ist eine sehr einfache, sichere und wirtschaftliche Marketing-Methode und sorgt dafür, dass Sie und Ihre Leistungen online von passenden Interessenten gefunden werden – über Suchmaschinen, Social Media und andere Kanäle. Das Ziel ist, mit geeigneten Maßnahmen Interessenten auf die eigene Website zu führen.

Weiterlesen

Fragestellungen für niedergelassene Mediziner

Zahnarzt Tastatur

 

Längst dürfen niedergelassene Mediziner für sich werben! Waren sie bis 2002 laut Berufsordnung noch einem strikten Werbeverbot unterworfen, ist berufsbezogene und angemessene Werbung als Marketinginstrument für Zahnärzte, Ärzte und Therapeuten inzwischen grundsätzlich zulässig, sofern sie der sachlichen und richtigen Information der Patienten dient. Damit eröffnet sich Medizinern eine Vielzahl von Gestaltungsspielräumen, sich selbst und die eigenen Tätigkeiten und Schwerpunkte in der Öffentlichkeit darzustellen. Das wichtigste Instrument dabei ist eindeutig die eigene Website. Weiterlesen