Archiv für den Monat: März 2014

Der informierte Patient …

Patienten-Informations-System

 

Die Bedeutung professioneller Patienten-Information-Systeme wie e|pat|in®

War früher der Arzt die vorrangige Informationsquelle bei Fragen zu Gesundheit und Krankheit, informieren sich Patienten heute mehr und mehr im Internet zu Gesundheitsthemen und tauschen sich untereinander aus. Fast 28 Millionen Bundesbürger, das sind 64 Prozent aller deutschen Internetnutzer, erkundigen sich bereits im Web nach Krankheiten, Verletzungen oder einer gesunden Ernährung. Tendenz steigend. Vor fünf Jahren waren es erst 50 Prozent.Weiterlesen

Bewertungsportale: Imagebildung für die Praxis

Bewertungsportale

 

Schon seit einigen Jahren gibt es neben Webkatalogen und Verzeichnissen vermehrt sogenannte Bewertungsportale für Arztpraxen. Mit oder ohne Zutun des Inhabers bieten diese zahlreiche Informationsmöglichkeiten für Patienten. Die Basisdaten wie Adresse und Fachrichtung werden aus öffentlichen Registern eingespeist, der eigentliche Mehrwert für den Nutzer liegt in den Bewertungen anderer Nutzer.
Weiterlesen

Weniger sprechen und mehr aussagen – Ein Kommunikations-Workshop

Kommunikation 1

Weniger sprechen und trotzdem mehr aussagen – das klingt zunächst widersprüchlich, war aber nach 4 Stunden die überzeugende Essenz eines höchst interessanten Workshops mit dem renommierten Kommunikations-Trainer Professor Dr. Wolfgang J. Linker am 22. Februar in unserem Hause.

Zusammen mit interessierten Kunden erfuhren wir, wie leicht Kommunikation zu stören ist und wie man dies verhindern kann. Im Alltag wird es einem kaum bewusst: Ergeben das Gesprochene und non-verbale Signale wie Gestik, Mimik und Sprechweise kein stimmiges Bild, widersprechen sich also Inhalt und Form, so wird die Kommunikation für beide Parteien unnötig erschwert.
Weiterlesen